Projekt Albanien - unser Verein

Ehrenamtliche Teammitglieder sind das Bindeglied zwischen den Menschen in Armut und den Spendern bzw. Paten

Ehrenamtliche Hilfe zur Selbsthilfe

Damit unsere Projekte eine echte Hilfe zur Selbsthilfe darstellen, müssen diese über einige Jahre begleitet, betreut und finanziert werden.

Neben unseren „direkten Ansprechpersonen“ im Verein kümmern sich weitere ehrenamtliche Vereinsmitglieder und etliche Helfer um einen reibungslosen Ablauf. Die finanzielle Unterstützung ist eine die notwendige Hilfe die wir benötigen, da nur so (neben der ehrenamtlichen Tätigkeit unserer Mitglieder) die Projekte realisierbar sind.

„Nach „Lieben“ ist „Helfen“ das schönste Wort der Welt.”
Berta von Suttner
Wie es begann

In vielen Regionen Albaniens herrschen unvorstellbare humanitäre Bedingungen.

Das Kirchen-Blatt sprach mit Pfarrer Franz Winsauer, der mit seinem Team dort seit zwanzig Jahren ganzheitliche Hilfe leistet. Ein Bericht von Wolfgang Ölz.

Begonnen hat alles damit, dass Franz Winsauer Pfarrer in Schwarzach war. Im Zuge der damaligen Renovierung kam der Wunsch auf, nicht nur Millionen für den Kirchenbau zu geben, sondern auch einen bestimmten Betrag für soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen. 

Über die Caritas International haben die Schwarzacher dann erfahren, dass in Albanien die Not so groß sei. Pfarrer Winsauer dazu: „Wir im Team der Pfarre haben gesagt, gut, probieren wir es. Dann sind wir hinuntergeflogen, und die Katastrophe hatte ein Ausmaß, das für uns Vorarlberger nicht vorstellbar war.“ In einem Tal, so wurde dem mittlerweile pensionierten Pfarrer erzählt , waren im Winter zuvor die Menschen verhungert. Um dies in Zukunft zu verhindern, brauchten die Menschen dort dringend eine Bäckerei. „Dann haben wir mit der Caritas ausgemacht, sie bauen die Bäckerei und wir finanzieren sie.“ 

So hat eins das andere ergeben. Nach vier Jahren, als Pfarrer Winsauer dann in Pension ging, ist ihm das Projekt „geblieben“, wie Pfarrer Winsauer mit einem Lächeln feststellt.

Wir sind

… ein Verein für Entwicklungshilfe, welcher aus der von Pfarrer Franz Winsauer 1992 gegründeten Privatinitiative hervorgeht. Wir sind überwiegend in Nordalbanien tätig, helfen aber auch in anderen Regionen des Landes.

...ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die durch regelmäßige Besuche vor Ort die Situation in Albanien gut kennen und somit gezielte Hilfe leisten können.

… religiös und politisch unabhängig. Wir respektieren die Kultur und Mentalität der Menschen in Albanien und begegnen ihnen mit Wertschätzung.

… das Bindeglied zwischen den Menschen in Armut und unseren Spendern und Paten.

Wir setzen uns ein

… für Kinder, Familien, Behinderte und Kranke.

… für die Verbesserung der gesellschaftlichen Stellung und Weiterbildung der Frauen.

… für die Förderung der von uns betreuten Regionen durch Hilfe zur Selbsthilfe.

… für Bildung und Chancengleichheit.

Unsere Projekte im Überblick
Wir organisieren und finanzieren

… langfristig betreute, überschaubare Projekte, um eine positive Entwicklung in den Regionen voranzutreiben.

… kurzfristige, individuelle Hilfestellung zur Überbrückung akuter Notsituationen.

Wir finanzieren uns durch

… Geldspenden und öffentliche Gelder.

Wir sind bestrebt

… gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in unserem Tun und Handeln stets ein Vorbild zu sein und uns insbesondere durch Achtsamkeit, Empathie, Offenheit, Toleranz und gemeinsames Handeln auszuzeichnen.

„MERKE DIR FOLGENDES. ICH KANN ETWAS TUN, WAS DU NICHT KANNST. UND DU KANNST ETWAS TUN, WAS ICH NICHT TUN KANN. ABER WIR BEIDE MÜSSEN ES TUN.”
MUTTER TERESA
Wie es weiter geht

Albanien ist ein wunderschönes, uns weitgehend unbekanntes Land mit sehr schönen Landschaften und aufgeschlossenen, gastfreundlichen Menschen.

Wir wünschen uns, dass es mit Hilfe eines vernünftigen Tourismus, einer soliden Wirtschaft, basierend auf kleinen, lokalen Unternehmen gelingt, die Lebensverhältnisse vieler Menschen zu verbessern und sich die Menschen aus eigener Kraft selbst versorgen können, ein menschenwürdiges Dasein führen dürfen.

Projekt Albanien_Bildung_003
Helfer/Kontakt - unser Team

Die ehrenamtlichen Teammitglieder sind das Bindeglied zwischen den Menschen in Armut und den Spendern bzw. Paten.

projekt-albanien-bernhard-koeb-1
Bernhard Köb
Vereinsobmann / Projektleitung / Spendenverwaltung

Tel: +43 664 19 13 949

@ mirdita39@gmail.com

projekt-albanien-manfred-kraeutler
Manfred Kräutler
Vereinsobmann-Stv. / Projektplanung / Inklusion / Gleichberechtigung

Tel: +43 699 12 67 4802

@ manfred@smsruef.com

projekt-albanien-sabine-haemmerle
Sabine Hämmerle
Datenschutz bzw. Datenschutzbeauftragte / Familienpatenschaften

Tel: +43 664 82 39 399

@ sabine.haemmerle@s-versicherung.at

projekt-albanien-paul-kraeutler
Paul Kräutler
Kassier / Marketing / Gesundheitswesen

Tel: +43 664 40 31 289

@ paul.kraeutler@gmail.com

Helfende Hände

Weitere Teammitglieder

Wolfgang Blank

Gerda Madlener

Bernhard Ruepp

Wolfram Ruepp

Andrea Ströhle

Natürlich gehören unserem Verein wesentlich mehr Leute an und sind unsere Helfenden Hände, ob in der Buchhaltung, ob bei kurzfristigen Aktionen, als Werbeträger, uvm.

Was wäre ein Verein ohne diejenigen, die sich ganz selbstverständlich für uns stark machen, regelmäßig für unsere Projekte in allen Landesteilen Geld sammeln, uns Mut zusprechen und einfach Danke sagen. All diese Leute helfen uns, unsere Hilfe in Albanien zu forcieren und das Projekt weiter zu betreiben, sie bleiben hier namentlich unerwähnt, sind aber einer der großen Pfeiler unseres Vereins und der gesamten Gesellschaft.